Mittwoch, 17. Mai 2017

"Waiting on" Wednesday #10 / A Column of Fire / Ken Follett

"Waiting on" Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Diese Woche: A Column of Fire/Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett


Quelle: Lübbe
Kurzbeschreibung von Lübbe:
Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Roman des internationalen Bestsellerautors

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen – koste es, was es wolle.
Ned Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Will verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Neds Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Ned und Margery scheint jedoch verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...


Warum ich gerade auf dieses Buch warte?
Das ist ähnlich gelagert wie bei Rebecca Gablé. Ich liebe seine historischen Romane einfach. Dies wird der dritte Kingsbridge-Roman und dieser spielt im 16. Jahrhundert als Queen Elizabeth I herrschte. Diese hat den ersten Spionage-Dienst ins Leben gerufen, da es viele gab, die ihre Ermodung planten. Es geht also auch ein bisschen zu Ken Folletts Wurzeln zurück. Bekannt wurde der Autor durch Spionage-Thriller wie z.B. Die Nadel.
Das Besondere an diesem Roman ist aber auch, dass Rebecca Gablé mit dem 5. Waringham-Roman "Der Palast der Meere" 2015 bereits einen Roman herausgebracht hat, der auch die Regentschaft Elizabeth I zum Thema hat. Ich bin gespannt, welche Parallelen und Unterschiede sich ergeben werden und welcher Roman mir letzten Endes besser gefallen wird.
Für alle, die den Roman, so wie ich auf englisch lesen wollen, geht es hier direkt zur Seite von Ken Follett.

Erscheinungsdatum:
12.09.2017

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen