Dienstag, 31. Januar 2017

Gemeinsam Lesen
Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist. Auch in dieser Woche möchte ich euch natürlich an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Zwei Bücher habe ich letzte Woche beendet, von daher konzentriere ich mich diese Woche auf "Das Lied der Freiheit" von Ildefonso Falcones. Ich bin auf Seite 266/752.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Nicolasa lebte außerhalb von Jabugo, etwa acht Meilen von Barrancos entfernt."

Sonntag, 29. Januar 2017

Danke für 50 Follower!

Hallo ihr Lieben,

Ich habe jetzt 50 Follower und freue mich total darüber. Von mir dafür ein dickes fettes Dankeschön!
Ich bin jetzt seit Ende August dabei und mir macht es total Spaß zu bloggen. Ich wurde so nett von euch allen aufgenommen und der Austausch mit euch auf all euren Blogs ist wunderbar.
Ich bin sehr gespannt, was dieser Blog in Zukunft noch für mich bereit hält und freue mich auch weiterhin auf den Austausch mit euch.

LG, Moni

Die Geschichte rund um den Woiwoden Vlad Draculea findet ihren Abschluss

Silvia Stolzenburg - Das Ende des Teufelsfürsten
Quelle: bookspot
In „Das Ende des Teufelsfürsten“ wird die Geschichte des Woiwoden Vlad Draculeas weiter erzählt. Ursprünglich war die Reihe nur als Dilogie angelegt, wurde aber doch noch um einen dritten Teil erweitert. Erschienen ist der Roman Ende 2016 im bookspot-Verlag.

Burg Visegrád, 1463: Vlad Draculea lebt und wird in der Burg Visegrád von Matthias Corvinus festgehalten. Der König von Ungarn braucht den Woiwoden für seine Pläne und so lässt er die Verlobung zu seiner Base Ilona Szilágyi nicht lösen und gewährt Vlad Draculea noch weitere Freiheiten.
Am Hof in Buda wird Floarea, die Tochter eines Bojaren, von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie fasst einen Entschluss und möchte Vlad Draculea, der ihre Familie zu Tode gefoltert hat, töten. Für dieses Ziel ist sie sogar bereit ihr eigenen Seelenheil zu opfern. Jedoch weiß sie nicht, dass ihr Freund aus Jugendtagen, Carol, noch lebt. Auch dieser fasst den Entschluss Vlad – seinen Vater – umzubringen und bricht nach Buda auf.

Silvia Stolzenburg hat mit dem Abschluss der Teufelsfürst-Trilogie wieder einen gelungenen historischen Roman vorgelegt. Hierbei handelt es sich nicht um einen ausschweifenden Roman, sondern es wurde sich auf die Hauptgeschichte konzentriert und diese konsequent vorangetrieben. Dies fand ich einerseits gut, dennoch habe ich den Nebenschauplatz rund um die Katzensteins und Ulm manchmal ein wenig vermisst. Auch von Radus Herrschaft in der Walachei bekommen wir im späteren Verlauf nicht mehr viel mit.

Freitag, 27. Januar 2017


Bevor es in den letzten Tag der Woche geht, möchte ich euch noch am Show it Friday teilhaben lassen.
Um was geht es dabei? Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden. Hierzu beantwortet ihr 3 Fragen. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben, wo ihr dann auch eure Beiträge verlinken könnt. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes: 

Zeige das Buch, das als letztes auf deinem SUB gelandet ist


Ich habe die Frage für mich ein bisschen umgewandelt, da ich ja keinen SUB habe. Für mich ist es das Buch, das ich als letztes gekauft habe und wenn man es denn unbedingt als SUB betrachten will, so ist dies dann auch das einzige Buch, das sich darauf befindet. Durch Zufall habe ich gesehen, dass der Roman für kurze Zeit auf €4,99 reduziert ist und da habe ich natürlich zugeschlagen.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Sabine Weiß - Die Tochter des Fechtmeisters
Quelle: Lübbe
Die Tochter des Fechtmeisters“ von Sabine Weiß ist Ende 2016 im Lübbe-Verlag erschienen. Es ist ein historischer Roman, der Anfang des 17. Jahrhunderts spielt, und uns in die Welt des Fechtens und der Fechtschulen entführt.

Rostock, 1608: Clarissa ist als Tochter eines Fechtmeisters aufgewachsen. Schon immer war sie von dieser Kunst fasziniert. Umso erfreuter ist sie als sie ihren Vater zusammen mit seinen beiden Schülern zur Fechtschule in Frankfurt begleiten darf. Die Reise soll sie länger von zu Hause wegführen als geahnt, denn eine Verschwörung ist im Gange, die die Zukunft der Marxbrüder sowie das ganze Reiche bedrohen wird.

Dies ist jetzt schon der dritte Roman, den ich von Sabine Weiß lese, und auch dieses Mal konnte sie mich wieder überzeugen. Der Roman beginnt dramatisch und so wurde ich direkt in die Geschichte reingezogen und wollte unbedingt herausfinden, wie alles miteinander zusammenhängt.
Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ich hatte oftmals ein gutes Kopfkino. Die Protagonisten des Buches waren mir sympathisch. Gerade mit Clarissa und Leander habe ich gerne mitgefiebert, aber auch Clarissas Vater konnte mich mit seiner offenen Art schnell für sich einnehmen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Wieder ist eine Woche um und ich möchte euch gerne ein wenig an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen. Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch Trust Again und bin bei 75%
Darüber hinaus lese ich jetzt noch den dritten Teil der Teufelsfürsttrilogie "Das Ende des Teufelsfürsten" von Silvia Solzenburg. Hier bin ich bei 25%.
Und als drittes Buch lese ich "Das Lied der Freiheit" von Ildefonso Falcones und bin auf Seite 136/752.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Trust Again: "Ich muss euch etwas sagen."
Das Ende des Teufelsfürsten: "Bitte, Majestät, Ihr müsst mir gestatten, ihn zu sehen, flehte Ilona Szilági."
Das Lied der Freiheit: "Der Gasthof in Gaucín war der richtige Ort, um alle Nachrichten über die Entladung der Schmugglerwaren aus Gibraltar an der Küste von Manilva zu erfahren."

Mittwoch, 18. Januar 2017

"Waiting on" Wednesday #8 / Trudi Canavan / Successor's Promise/Die Mächtige

Nach langer Zeit gibt es diese Woche mal wieder ein "Waiting on" Wednesday-Beitrag von mir. "Waiting on" Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Diese Woche: Successor’s Promise/Die Mächtig von Trudi Canavan

 

Quelle: Penhaligon
Kurzbeschreibung von der Autorenseite:
Five years have passed since the Rebels confronted the Raen. Five years, in which the boy Rielle rescued, Qall, has safely grown up among the Travellers. Five years, in which Tyen has made a new home for himself, hidden from those who call him a traitor and the Spy.
Five years of chaos in the world, barely contained by Baluka and the Restorers. Worlds are at war, some overrun by insectoids changed into war machines, some drained of magic as sorcerers seek immortality.
As war threatens Rielle and Tyen’s hard-won peace, and Qall comes of age, loyalties will be decided and tested. The promises they have made could change everything. Qall’s very existence depends on them.
Because Dahli has the means to restore Valhan to power, and he will stop at nothing to succeed.

Und hier auch der deutsche Klappentext von Penhaligon:
Ein Jahrtausend lang lenkte Valhan, der mächtigste aller Magier, die Geschicke der tausend Welten. Doch nun ist er tot, und Chaos greift um sich. Seine natürliche Nachfolgerin ist die junge Magierin Rielle, aber sie sträubt sich, diese Verantwortung zu übernehmen. Ohne ihre Wünsche zu beachten, bekämpfen sich im Hintergrund bereits ihre Unterstützer und ihre Gegner. Und niemand weiß, dass Valhans Pläne über seinen Tod hinaus gehen. Er will wiedergeboren werden, um ein weiteres Jahrtausend die Welten zu beherrschen – und dafür werden er und seine Anhänger jedes Hindernis beseitigen.

Dienstag, 17. Januar 2017

Es ist wieder Dienstag und somit Zeit für Gemeinsam Lesen. Dies ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Trust Again" von Mona Kasten und bin bei 49%.
Des Weiteren bin ich gerade auch noch in den letzten Zügen (78%) von "Die Tochter des Fechtmeisters" von Sabine Weiß.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Trust Again: "Es war bereits früher Morgen, als ich mich auf Zehenspitzen nach unten begab und meine Sachen zusammenklaubte."

Die Tochter des Fechtmeisters: "Clarissa hatte ein frisches Kleid aus ihrer Truhe geholt und sah, abgesehen von ihrem - durch den Verband voluminösen - Oberarm, respektabel aus."

Freitag, 13. Januar 2017


Die Arbeitswoche ist fast geschafft und der Show it Friday steht an.
Um was geht es dabei? Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden. Hierzu beantwortet ihr 3 Fragen. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben, wo ihr dann auch eure Beiträge verlinken könnt. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes: 

Zeige ein Buch , in dem dein Lieblingsfantasywesen vorkommt


In diesem Fall ist meine Antwort nicht so wirklich fundiert, da ich nicht so oft Fantasy lese. Hätte ich mehr Fantasy gelesen, würde meine Antwort wahrscheinlich anders ausfallen. Ich habe mich dennoch für ein Wesen entschieden und es ist der klassische Drache geworden. Vor kurzem habe ich hierzu einen Roman gelesen, der mich mit seinem Setting total begeistern konnte. Darüber hinaus finde ich aber auch, dass Drachen sehr majestätische Wesen sind. Durch ihr langes Leben haben sie einiges an Weisheit angesammelt, dennoch sind sie in ihrem Wesen oftmals unberechenbar und bewahren sich gerne ihre Unabhängigkeit. Das sind zumindest die Drachen, die ich so kennen gelernt habe.

 
Quelle: Lübbe
 Klappentext:
GEWINNER DES SERAPH 2015: BESTES FANTASY-DEBÜT DES JAHRES!
Die Gerüchte verbreiten sich wie ein Lauffeuer durch das Wüstenreich Nabija: Ein Drache soll Karawansereien und Dörfer niederbrennen! Dabei glaubt kaum noch jemand an die Existenz dieser Wesen. Dem Märchenerzähler Anûr bescheren die Gerüchte ein großes Publikum. Aber auch er hält die alten Geschichten über feuerspeiende Ungeheuer nur für Märchen. Bis er auf Drachenjagd geschickt wird – und in der Tiefen Wüste auf ein uraltes Wesen trifft, so schwarz wie die Nacht selbst ...





Donnerstag, 12. Januar 2017

Auf geht es in eine neues Abenteuer mit den Normannen

Ulf Schiewe - Der Sturm der Normannen
Quelle: Droemer-Knaur
Mit „Der Sturm der Normannen“ findet die Normannen-Saga rund um Gilbert vorerst seinen Abschluss. Erschienen ist der Roman von Ulf Schiewe im Dezember im Knaur-Verlag.

Mezzogiorno, 1057: Dem Reich der Normannen stehen schwere Zeiten bevor: Die Barone sind mit der Vormachtstellung der Hautevilles unzufrieden und auch die Brüder der Familie Hauteville sind zerstritten. Dem neu gewählten Papst sind die Normannen so und so ein Dorn im Auge und auch die Fürstin Gaitelgrima verfolgt ihre eigenen Pläne, die Robert Guiscard schließlich in den Kerker bringen. Ein erbitterter Kampf um die Herrschaft beginnt und Gilbert muss sich einer gewaltigen Übermacht stellen, um seinen Herrn zu retten.

Nun habe ich tatsächlich schon den 4. Band der Normannen-Saga gelesen und fürs Erste findet diese auch ihren Abschluss. Aber eines schon mal vorweg: Das Ende ist nicht so endgültig als dass da nicht noch weitere Bücher folgen könnten.
Auch dieser Teil hat mich wieder wunderbar unterhalten. Man trifft viele lieb gewonnene Personen wie z.B. Gilbert, Bjarni, Thore, Rollo und Gerlaine wieder. Und auch unseren Straßenköter aus Salerno müssen wir nicht missen. Erzählt wird die Geschichte wie gewohnt aus Gilberts Sicht, der in diesem Teil mittlerweile schon 27 Jahre alt ist.

Dienstag, 10. Januar 2017

Wieder ist eine Woche um und ich möchte euch gerne ein wenig an meiner aktuellen Lektüre teilhaben lassen. Gemeinsam lesen ist eine Aktion von schlunzenbücher, die jeden Dienstag stattfindet. Es sollen immer 4 Fragen beantwortet, wobei die letzte Frage jede Woche anders ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Trust Again von Mona Kasten und bin bei 25%.

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Meine Lieblingsfarbe war Pink."

Montag, 9. Januar 2017

Montagsfrage

Die Montagsfrage ist aus der Pause zurück. Jeden Montag veröffentlicht Buchfresserchen eine Frage auf ihrem Blog, die man dann innerhalb von 7 Tagen beantworten kann. Diese Woche lautet die Frage:

Hast du dir schon mal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?


Die kurze Antwot hierauf lautet: Nein.
Die etwas längere Antwort hierauf ist: Ich habe bisher keine Veranlassung dazu gesehen mir vorzunehmen länger kein Buch zu kaufen. In der Regel ist es so, dass ich erst dann ein neues Buch kaufe, wenn ich das vorherige Buch zu Ende gelesen habe. Ausnahmen sind besispielsweise Bücher von meiner Wunschliste, die ich im Angebot sehe oder Bücher, die ich auf jeden Fall zeitnah nach Erscheinen lesen möchte. Dies ergibt dann allerdings einen nur sehr kleinen SUB, der mir keinerlei Druck macht.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und gehe jetzt fleißig stöbern. :)

Freitag, 6. Januar 2017

Nach längerer Zeit bin ich auch mal wieder beim Show it Friday dabei. Zu den vorherigen Aufgaben habe ich leider kein Buch gefunden.
Worum geht es beim Show it Friday? Jeden Freitag soll ein Buch zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Merkmal herausgesucht werden. Hierzu beantwortet ihr 3 Fragen. Die Themen und Merkmale werden abwechselnd von Sunny von Sunny's magic books oder Jenny von Seductivebooks vorgegeben, wo ihr dann auch eure Beiträge verlinken könnt. Ob ihr das Buch schon gelesen habt oder es schon ganz lange auf eurem SUB oder eurer Wunschliste ist, ist dabei völlig egal.
Diese Woche geht es um Folgendes: 

Zeige ein Hardcover, dass ohne Schutzumschlag toll aussieht


Da ich schon seit Jahren überwiegend digital lese, war diese Aufgabe gar nicht so einfach für mich zu lösen und ich musste die Hardcover, die ich hier so stehen habe, erst einmal genau ansehen. Ich hatte zwar schon ein Buch im Kopf, dass ich vor nicht allzu langer Zeit gelesen habe, dennoch wollte ich meine anderen Hardcover nicht unberücksichtigt lassen. Die Wahl ist dann aber letztendlich doch auf dieses Buch gefallen. Einen starken Konkurrenten hatte es dennoch. ;) Entschieden habe ich mich für das folgende Buch:


Quelle: rowohlt
Klappentext:
Sie suchen ihr Seelenheil und finden den sicheren Tod -
Ein packendes Schicksal aus der Zeit der Kinderkreuzzüge
Freiburg 1212: Die siebzehnjährige Anna leidet unter ihrem jähzornigen Vater. Eines Tages hört sie von den Heerscharen junger Leute, die zu Fuß das Rheintal hinaufziehen, um das heilige Jerusalem zu befreien. Anna ergreift die Gelegenheit zur Flucht.
Zunächst ziehen die Kinder mit fröhlichem Gesang und Gebet gen Basel, himmeln ihren Anführer an, werden am Wegesrand bejubelt und in den Ortschaften versorgt. Doch bald folgen die ersten Durststrecken und Gefahren.
Seit der Freiburger Gegend begleitet sie der angehende Priester Konrad. Seine Worte gegen den unseligen Kinderkreuzzug und gegen den Anführer, der sich mehr und mehr wie ein König huldigen lässt, verhallen ungehört. Kann er seine kleine Schar retten?




Dienstag, 3. Januar 2017

Ende letzten Jahres habe ich es ein wenig ruhiger angehen lassen, aber nun möchte ich wieder durchstarten und freue mich sehr auf Gemeinsam Lesen. Dies ist eine Aktion von schlunzenbücher, die wöchentlich am Dienstag stattfindet und bei der die folgenden Fragen beantwortet werden sollen. Die ersten drei Fragen sind immer gleich und die vierte Frage variiert jede Woche.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese derzeit zwei Bücher. Zum einen wäre da Die Tochter des Fechtmeisters von Sabine Weiß. Hier bin ich bei 34%.
Und dann lese ich noch Der Sturm der Normannen von Ulf Schiewe und bin gerade bei 40%

2. Wie  lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Tochter des Fechtmeisters: Es war soweit!
Der Sturm der Normannen: Der Weg zum Kerker war wie eine Reise in die Vergangenheit, denn schon einmal hatte Robert hier eingesessen.

Montag, 2. Januar 2017

Jahresrückblick 2016

So dann will ich mich auch noch in die Reihe derer einreihen, die einen Jahresrückblick für 2016 verfasst haben. Ich habe so gerne bei euch gestöbert und 2016 war für mich auch ein besonderes Jahr, denn im August habe ich mit dem Bloggen angefangen. Bisher macht es mir sehr viel Spaß und ich finde den Austausch mit anderen Bloggern sehr gut. Ich bin sehr gespannt, wie sich das mit dem Bloggen in 2017 weiter entwickeln wird.

Aber nun zu meinem Jahresrückblick für 2016...

 

Erstmal ein paar Zahlen für die Statistik

 

43 Bücher habe ich im Jahr 2016 gelesen. Insgesamt komme ich auf 21.806 Seiten und 519 Seiten im Schnitt pro Buch. Mehr Informationen findet ihr auch in meinem Goodreads Jahresrückblick. Dort könnt ihr dann auch all die schönen Cover bewundern. Auf Bilder habe ich in diesem Jahresrückblick verzichtet, da die Seite von Blogger das nicht so machen möchte, wie ich mir das vorstelle.
Darüber hinaus würde ich mich auch sehr über Freundschaftsanfragen bei Goodreads freuen. Fügt mich also gern hinzu.

Sonntag, 1. Januar 2017

Fantasy mit historischem Setting im 13. Jahrhundert

Dana Carpenter - Die Schattenschrift
Quelle: Heyne
Die Schattenschrift“ von Dana Carpenter ist ein historischer Fantasyroman, der uns die Geschichte von Maus erzählt. Erschienen ist der Roman im August 2016 im Heyne-Verlag.

Böhmen, 13. Jahrhundert: Maus möchte eigentlich nur ein ganz normales Mädchen sein, aber sie hat Fähigkeiten und Gaben, die ihr das Leben nicht immer leicht machen. Als sich König Ottokar bei einem Jagdunfall lebensbedrohlich verletzt, rettet sie ihm das Leben. Der König möchte sie fortan nicht mehr von seiner Seite lassen und so wird sie in die politischen Ränkespiele am Prager Hof hineingezogen. Auch Schatten aus ihrer Vergangenheit bedrohen sie und so muss sie sich dem Geheimnis ihrer Herkunft stellen.

Mit der Bewertung dieses Buches tue ich mich ein wenig schwer. Anfangs fand ich die Geschichte gut und spannend. Maus hat sehr viele Fähigkeiten und Gaben und ich wollte das Geheimnis darum erfahren. Doch mit der Zeit bekommt die Geschichte einen immer düstereren Beigeschmack. Maus sieht alles überwiegend negativ und gibt sich für alles Schlechte das passiert die Schuld. Es gibt kaum Positives und wenn doch wird es schnell wieder ins Negative verkehrt.